Der EnEV Wahnsinn

https://www.facebook.com/greeenarchitects

Gerhard Matzig hat gestern in der Süddeutschen Zeitung einen guten Kommentar zum Preisanstieg im Wohnungsbau veröffentlicht.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/baurecht-kampfgebiet-wohnungsbau-1.2654165

Meine Meinung dazu: Die EnEV und alles was daran hängt ist ein Politik- und Lobby-getriebener Unsinn. Unsere Häuser immer dichter zu machen und (grösstenteils) mit Plastik zu dämmen, so das Schimmel entstehen kann, um dann im Gegenzug aufwändige Lüftungsanlagen einbauen zu müssen. Dazu künstliche Undichtigkeiten in die extrem dichten Fenster zu schlitzen. Genau wie die Riesenmengen an Styropor und Dichtungsmitteln, müssen die Lüftungsanlagen hergestellt, transportiert, eingebaut, gewartet, repariert und am Ende wieder ausgebaut und entsorgt werden. Dazu ist bei der Lüftung eine Regelungstechnik notwendig. Das hat absolut nichts mit ökologischem Denken und Handeln zu tun! Etwas polemisch vielleicht, aber: Bauen nach alter Väter Sitte wäre sicher unter Berücksichtigung des gesamten Material- und Energiezyklus ökologischer.

IMG_0938_mod

Bei unserem Wohnbau „Four windows“ in Dortmund (10.000qm) konnten wir glücklicherweise mineralische Dämmstoffe und Holzfenster in der Fassade einsetzen. Durch eine intelligente Planung unter der Maxime „low-tech“ statt „high tech“ konnten wir auch eine kontrollierte Wohnungslüftung verhindern. Das dürfte mit der angekündigten neuen EnEV nicht mehr möglich sein.

 

Advertisements

Four Windows sneak preview

Here 3 sneak previews of the finished project. More to follow soon.DSC01244

DSC01220

Lindemannstrasse 6-8a, Dortmund, Germany

10.000sqm GFA

70 flats, 50sqm – 150sqm, partly maisonette

Materials: Wooden parquet, wooden window frames, mineral insulation (no plastic)

1.000sqm retail on ground floor

3.500sqm underground parking

3.500sqm designed garden landscape

DSC01238

greeen! architects unveil „the gardens“

GA_ROS_Aerial_V3

greeen! architects together with STRABAG Real Estate designed this unique building as a new entrance gate to Düsseldorf. The site is located at Roßstrasse / Johannstrasse in Düsseldorf. The building delivers spectacular, light, green and healthy office spaces at an inhospitable location at one of the most frequented traffic nodes in the north of Düsseldorf.

The clever design allows pedestrians, neighbours and drivers passing by, great views through the stacked gardens and into the sky. This is what we call a really transparent building.

ros_Pikto_3D_Durchblicke

 

ros_Schnitt_BB_200_web

Furthermore this is a fully ecological concept. The atria, together with the arrangement of the office levels would even allow a natural ventilation of all 24.000sqm GFA of the building.

Here some more impressions of this – we think – wonderful vision.

GA_ROS_Int_V2

A view into the atrium. You can see the transparency on both sides of the building.

 

GA_ROS_Ent_V2

The promising main entrance.

 

GA_ROS_View2_V3

Spectacular scenery at sunset.

Special thanks to the Team: greenbox (Landscape design), Züblin AG (Civil engineering), DS-Plan (Facade and HVAC), Görtzen & Partner (Fire prevention)

If you want more information, don´t hesitate to contact us under contact@greeenarchitects.eu